Die Landwirtschaft

Unsere Landwirtschaft verfügt über ca. 230 ha Fläche, die wir biologisch bewirtschaften. Davon sind 42 ha Obstbau. Ab Juli beginnt die Ernte und wir freuen uns jedes Jahr über frische Früchte. Erst Kirschen, dann Pflaumen, Mirabellen und Birnen und bis zum Oktober Äpfel. Welche dann auch vor Ort in unserem Hofladen angeboten werden.

Außerdem haben wir ca. 170 Rinder, die unser Grünland pflegen und dann als Zucht- oder Schlachttier verkauft werden. Der Rest der Fläche ist Ackerland auf dem Getreide und Kleegras angebaut wird.

Bei Interesse fragen Sie unsere Landwirte
Jörn Michel und Tobias Deschner(036254-844-43).

0 ha

Fläche

Unsere 230ha große Fläche liegt natürlich nicht brach, sondern wird vielfältig bebaut. Wir pflanzen zum Beispiel Getreide, wie Weizen oder Gerste an. SILOAH setzt auf eine nachhaltige Landwirtschaft, weswegen wir unsere Felder in einer Dreifelderwirtschaft (Wintergetreide — Sommergetreide — Brache/Grünland) bestellen. Für unsere Hofküche und erntende Schulklassen bauen wir verschiedene Gemüsesorten, wie Kartoffel oder Kürbis an. So können Kinder mit ihren eigenen Händen begreifen, wo ihr Essen herkommt. Neben der Landwirtschaftlichen Nutzung eignet sich unser Gelände auch als Campingfläche. So findet jedes Jahr die sogenannte Zeltstadt mit bis zu 2400 Teilnehmern statt. Aber auch Großveranstaltungen, wie das Bundescamp der Royal-Rangers mit über 15.000 Gästen sind auf unserem Campgelände möglich. 
0 ha

Obstbau

In SILOAH bauen wir auf rund 42ha verschiedene Obstbäume an. So kommt es das wir Äpfel-, Kirschen-, Pflauen-, Mirabellen- und Birnenbäume haben. Die Früchte von den Bäumen werden dann für den hauseigenen SILOAH-Saft oder die Arbeit mit Kindern verwendet. Die Kinder können zum Beispiel an Erntetagen selber Äpfel pflücken um dann selber eigenen Apfelsaft zu pressen. Neben dem Anbau von Obstbäumen müssen wir auch noch die Ernte einfahren. Dafür gibt es sogar ein Erntecamp mit dem Namen „Ernten mit Freunden„. Bei dem Camp kann jeder der mal aus dem Alltag aussteigen möchte uns bei der Ernte helfen. Helfer erhalten freie Kost und Logis, sowie tiefe einblicke in unsere Landwirtschaft.
In SILOAH bauen wir auf rund 42ha verschiedene Obstbäume an. So kommt es das wir Äpfel-, Kirschen-, Pflauen-, Mirabellen- und Birnenbäume haben. Die Früchte von den Bäumen werden dann für den hauseigenen SILOAH-Saft oder die Arbeit mit Kindern verwendet. Die Kinder können zum Beispiel an Erntetagen selber Äpfel pflücken um dann selber eigenen Apfelsaft zu pressen. Neben dem Anbau von Obstbäumen müssen wir auch noch die Ernte einfahren. Dafür gibt es sogar ein Erntecamp mit dem Namen „Ernten mit Freunden„. Bei dem Camp kann jeder der mal aus dem Alltag aussteigen möchte uns bei der Ernte helfen. Helfer erhalten freie Kost und Logis, sowie tiefe einblicke in unsere Landwirtschaft.
Hast du lust bekommen unsere Landwirtschaft bei "Ernten mit Freunden" kennen zulernen?
ca. 0

Tiere, Zebus und Fleckvieh

In SILOAH gibt es etwa 170 Rinder. Zu den Rindern gehören Zwergzeburinder, Fleckvieh, Angusrinder und unsere Milchkühe. Wir nutzen die Rinder für die Herstellung von Fleisch und Milch. Aus dem Fleisch machen wir gerne Burger oder Würstchen die dann zu einem Eventessen verspeist werden.  

SILOAH besteht aber nicht nur aus Rindern die von Kindern besichtigt werden können. Nein, SILOAH ist ein richtiger Erlebnisbauernhof für Kinder und Jugendliche mit Katzen, Pferden, Schafen und Eseln. Die Pferde und Esel lassen sich sogar reiten, sofern eine Begleitperson dabei ist. Unsere 20 Schafe sind auf einer großen Wiese untergebracht und lassen sich sogar streicheln. 

Zebus leben das ganze Jahr über draußen, sie produzieren kein Hammelfleisch und man muss ihnen auch nicht die Wolle scheren. Statt dessen gibt es zu Weihnachten eine echte Alternative zur Gans: Mageres Wildrindfleisch aus biologischer Haltung.