Mittwoch, 08. Mai 2013

    Jungs unter sich 2013

    Jungs unter sich

    12. September 1683. Die Osmanen lagern vor den Toren Wiens. Durch ein Zeitloch begeben sich 48 wagemutige Jungs im Alter zwischen elf und vierzehn Jahren in die Vergangenheit, um den Bewohnern der Stadt mit tatkräftiger Unterstützung zur Seite zu stehen. Zuvor wurden sie in verschiedenen Kampftechniken ausgebildet, um den extremen Bedingungen einer Stadtbelagerung dieser Zeit gewachsen zu sein. Die Jungs versteckten ihre wahre Identität hinter einer der Handwerkszünfte wie Töpfern, Schmieden oder Bogenbauen, um vor den Augen des Feindes verborgen zu bleiben.
    Auf der Brandenburg wurde dann schließlich die Belagerung Wiens mit einer Burgerstürmung nachgestellt.

    Beim Mut zur Wildnis Projekt bewiesen die Jungs Teamgeist und trotzten gemeinsam dem Regen.

    Das gesamte Thema wurde durch Andachten zur „Waffenrüstung Gottes“ begleitet:
    die Schuhe der Bereitschaft, das Evangelium weiter zu tragen, der Gürtel der Wahrheit, der Panzer der Gerechtigkeit, das Schild des Glaubens, das Schwert des Geistes und der Helm des Heils.

    Bilder gibt es in unserer Bildergalerie!






    SILOAH News