Samstag, 27. April 2013

    Blütenfest 2013

    Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. (Psalm 98)

    Plitsch, platsch – nass wurden wir am Samstag auf unserem mittelalterlichen Blütenfest. In dicken Tropfen kam das von der Landwirtschaft schon so lang ersehnte und von den Markttreibenden mit kritischem Blick beäugte Wasser aus den Wolken, die grau den Himmel, doch nicht die Stimmung drückten. Es wurde ein Tag mit vielen Begegnungen.
    In den Pfützen spiegelte sich das Lachen der Kinder, die gespannt die Gauklerkunst der „Radugas“ beobachteten. Und das Plätschern des Wassers wurde regelmäßig von mittelalterlicher Musik von „Spellbound“, „Shirim Ashirim“ und „Stella Splendens“ unterbrochen.
    „Mira Mas“ verzauberte die Zuschauer mit Luft- und Feuerakrobatik und die Harfenkinder zeigten ihr Können.

    Dem Wetter zum Trotz feierten wir das Leben mit Gaukelei, Musik und Tanz. Denn: Freude bricht sich Bahn, wenn der König kommt!

    Am Sonntag wurden wir dann – Gott sei Dank – nicht mehr von Wasser, sondern von Besucherströmen überschwemmt. Ab und zu blitzte sogar die Sonne hinter den Wolken hervor und verwandelte den Hof für eine kleine Ewigkeit in ein farbenprächtiges Meer verschiedenster Gestalten.

    Wir durften ein farbenfrohes, atmosphärisches Fest erleben.

    Das Fest wird jedes Jahr von den vielen Helfern getragen, die sich auch vom schlechten Wetter nicht die Stimmung verderben ließen. Sie trugen durch die Begegnung mit den Besuchern und untereinander viel zu der tollen Atmosphäre bei.
    Ein riesiger Dank geht an alle Helfer, ohne die das Blütenfest nicht stattfinden könnte!

    Bilder gibt es wie immer in unserer Bildergalerie zu bestaunen!






    SILOAH News