Dienstag, 05. November 2013

    Männer unter sich

    Hubertus Laue schreibt:
    Im urigen Ambiente unserer Spelunke und bei Spanferkel am Spieß erzählten wir Männer von
    überzeichneten und tragischen Helden unserer Kindheit und diskutierten über hervorragende Personen der Geschichte. Bei uns selbst angekommen, dachten wir über unsere Prägungen nach.
    Vor meinen inneren Augen strahlten lichte Momente aus meinem Leben auf, wo ich mich als Held fühlte, aber auch die bitteren Erfahrungen, wo ich für meine Kinder, Frau, Freunde und Arbeitskollegen oft wenig heldenhaft erschien.
    Besonders bewegt hat mich unsere sehr intensive Gesprächszeit. Von wegen Männer reden nicht, es fehlt oft nur der sichere Ort - das Vertrauen. Ich durfte es selbst erleben und davon profitiren.
    Wenn Männer reden und ihre Herzen öffnen, entsteht ein Raum des Vertrauens, in dem Einzelkämpfer erkennen das sie den anderen brauchen, entmutigte Krieger neuen Mut schöpfen und enttäuschte Liebhaber gemeinsam beim Vater der Liebe Geborgenheit empfangen.
    Leider war die Zeit zu kurz, um gemeinsam weiter zu gehen und viele angerissene Fragen blieben im Raum stehen.
    An unserem Wochenende fehlte natürlich auch das gemeinsame Tun und Feiern nicht.
    Beim Schmieden, Töpfern, Angeln, Schwertkampf mit dem Schwertkampfmeister Stefan Roth und dem Jagdausflug erlebten wir gute Gemeinschaft und Entspannung vom Alltag.
    Es war schön mit euch!!






    SILOAH News