Donnerstag, 21. Dezember 2017

    Weihnachtsgrüße vom SILOAH-Hof


    Hm... die heiligen drei Könige haben ihre Spenden ja noch persönlich zur Krippe gebracht. Heute spendet man die „Mäuse“ also per Mausklick.

    Manchmal denke ich darüber nach, warum wir eigentlich Spenden sammeln. Sind wir denn Bettler? Können wir nicht von unserer Hände Arbeit leben? Doch, ja das können wir!
    Aber wenn wir den ganzen Tag damit beschäftigt sind, uns selbst zu versorgen, dann können wir uns nicht mehr genug denen zuwenden, die kaum etwas bezahlen können, den Kindern und Jugendlichen.
    Ora et labora (bete und arbeite!) heißt es im klösterlichen Leben.
    Oft arbeiten wir, als ob alles Beten nichts nützt.
    Beten wir auch, als ob alles Arbeiten nichts nützt? …vielleicht, wenn mal wieder das Konto leer ist. Wir sind eine geistliche Gemeinschaft. So leben wir seit 27 Jahren zusammen und müssen immer wieder auf die richtige Balance achten.
    Franziskus – das Original – soll es einmal so ausgedrückt haben:
    Predigt! Ihr sollt predigen… wenn es sein muss, auch mit Worten.

    Wir wollen auch weiter vielen Kindern und Jugendlichen mit der guten Botschaft des Evangeliums einen guten Weg in ihr Leben zeigen.
    Es ermutigt uns, wenn ihr uns dabei helft… auch per Mausklick.

    Wir grüßen euch fröhlich vom SILOAH-Hof
    und wünschen euch ein Christfest voller Dankbarkeit und Licht.

    Christian Schaube


    Mehr zu unserem neuen Online-Spenden-Tool findet ihr auf unserer Internetseite oder unter folgendem Link: www.siloah-hof.de/unterstuetzesiloah.html






    SILOAH News